Garagenbrand in Dietersdorf
am 1. Mai 2019

   

Ein Garagenbrand forderte gegen Mittag ein Großaufgebot von Feuerwehrkräften. Aus derzeit unbekannter Ursache kam es im Bereich einer Garage zu einem Brand, welcher auf eine angrenzende Hecke übergriff. Durch das rasche Handeln der insgesamt 54 Kameraden mit 9 Fahrzeugen der Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindert werden, schilderte Einsatzleiter ABI Adi Stürzer von der FF Dietersdorf. Es waren sieben Atemschutztrupps der Feuerwehren Dietersdorf, Loipersdorf, Stein und Fürstenfeld mit dem Bekämpfen des Feuers beschäftigt. Um einen Löscherfolg im Bereich der Dachisolierung zu erzielen wurde das „Fog-Nail“-System zum Einsatz gebracht. Dabei wird um das Wasser gezielt einzusetzen, eine Löschlanze durch die Dachhaut gerammt. Auch wurde das Wasser mit Schaummittel angereichert um eine bessere Tiefenwirkung erzielen zu können. Dabei spricht man von Netzmittel.

   
Garagenbrand Dietersdorf 01.05.2019
   

Die Wasserversorgung wurde über das örtliche Hydrantennetz und das GTLF Fürstenfeld sichergestellt. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlung der Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

   
 
Eingesetzt waren: TLF3000
GTLF
Drehleiter
OVT
MTF2
FF Dietersdorf
FF Loipersdorf
FF Stein
Rotes Kreuz
Polizei