Bereichsübung Menschenrettung und Absturzsicherung
in Großwilfersdorf am 18. Mai 2019

   

Die heurige Bereichsübung im Sachgebiet Menschenrettung und Absturzsicherung fand am Gelände der Firma Oberndorfer in Großwilfersdorf statt. Verantwortlich zeigte sich der Bereichsbeauftragte OBI d. F. Günter Fürntratt von der Feuerwehr Fürstenfeld, der mit seinen Abschnittsbeauftragten, welche als Ausbilder fundierten, eine lehrreiche Übung vorbereitete.

Es galt auf drei Stationen das Wissen zu stärken und die Anwendung der Knoten und diverse Seiltechniken zu wiederholen und festigen. Gerade auf diesem Sachgebiet ist eine laufende Schulung für ein sicheres Arbeiten sehr wichtig. Vor jeder Übung wurden die geplanten Vorgehensweisen besprochen und der Aufbau erfolgte als Schulung und nicht einsatzmäßig.

Im Beisein von Bereichsfeuerwehrkommandant BR Gerhard Engelschall und dem Betriebsleiter des Oberndorfer-Standortes in Großwilfersdorf, Gerald Stern startete die Übung mit rund 40 Kameraden.
Eine Station war das Abseilen vom Zementsilo zu einer verletzten Person und in weiterer Folge die Rettung dieser Person vom Dach der Mischanlage. Bei der zweiten Station wurde eine Seilbahn aufgebaut. Hier wurde die Menschenrettung mittels Rettungskorbtrage durchgeführt. Die dritte Station befasste sich mit einem Zugang über einen Leiterweg, dort konnten sich die Kameraden aktiv abseilen und es wurde eine Menschenrettung über die Leiter beübt und geschult.

   
MRAS Bereichsübung 18.05.2019
   
Ein Dank gilt dem Bereichsbeauftragten OBI d. F. Günter Fürntratt für die Ausarbeitung und Vorbereitung der sehr interessanten Übung und der Firma Oberndorfer für die Möglichkeit das Firmenareal zur Schulung zu benutzen! Im Anschluss an die Übung lud der Bereichsfeuerwehrverband die anwesenden Kameraden zu einer gemeinsamen Stärkung ein.